Zur Jahreshauptversammlung am Samstag 26. April 2014 in der Asbachhalle konnte der 1. Vorsitzende Carsten Schmidt zahlreiche VfB Mitglieder begrüßen. Zu Beginn wurde der seit der letzten Hauptversammlung 2012 gestorbenen Mitglieder gedacht. In den folgenden Berichten wurden die zahlreichen Aktivitäten mit einer Bilder-Präsentation dargestellt. Erfreulich ist die steigende Zahl der Mitglieder auf aktuell 867.gutbesucht
Um den Vereinsbetrieb finanziell abzusichern nutzt der VfB verschiedene Möglichkeiten:  Kabarettveranstaltungen u.a. mit Winfried Wagner, die bereits 5. Eierparty und die traditionelle Faschingsdisco sind dabei feste Bestandteile. Darüber hinaus wurde gemeinsam mit den anderen Reicholzheimer Vereinen in 2012 die Richolfstraße eingewiehen. Optimale sportliche und wirtschaftliche Kombination ist das jährlche Dorffest. Zu dem ursprünglichen Fußball-Dorfturnier ist seit vielen Jahren auch das Volleyball-Dorfturnier eine feste Größe geworden. Darüber hinaus rundet die Turnabteilung mit Ihren Einlagen das Rahmenprogramm ab. Seit 2 Jahren findet auch ein Kids-Kauf mit fast 100 Kindern statt. 2013 beteiligte sich der VfB am Wertheimer Sporttag und organisierte die Bewirtung für das 150jährige Jubiläum der Stadtwerke in Reicholzheim. Abschließend dankte Carsten Schmidt allen Helfern für die Unterstützung bei allen Aktivitäten.
Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter. Thomas Zürn als Spielausschußvorsitzender blickte auf die aktuelle und letzte Spielzeit zurück. Kämpfte die 1. Mannschaft in der Saison 2012/13 noch gegen den Abstieg, steht sie dieses Jahr auf Platz 6 im Mittelfeld. Die 2. Mannschaft kann noch aus eigener Kraft die Meisterschaft erreichen. Das sollte auf Grund der sehr guten Trainingsbeteiligung auch möglich sein. Die Mannschaften betreut seit dieser Runde als Spielertrainer Toni Pfeuffer. Das Ziel sei auch in den kommenden Jahren die eigenen Jugendspieler in die Seniorenmannschaft zu integrieren.
Anschließend berichtete Siegfried Sturm über die Fußballjugend. Er konnte in der Spielzeit 2012/13 auf zwei Double-Erfolge zurückblicken. Sowohl die A-Jugend als auch die B-Jugend gewannen die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Odenwald, sowie den Kreispokal. Ab der C-Jugend spielen alle Jugendmannschaften in der Spielgemeinschaft mit Külsheim, Hundheim und Uissigheim in der Landesliga. In der aktuellen Runde belegen alle Mannschaften einen Platz im oberen Mittelfeld. Die D-Jugend spielt mit 2 Mannschaften in einer Spielgemeinschaft mit Hundheim, dabei werden zum Teil über 20 Kinder betreut. Bei der F-Jugend misst sich an Spieltagen mit den anderen Mannschaften, dabei treten mehrere Mannschaften an, der nächste Spieltag in  Reicholzheim ist am 17.05.14. Auch in der Bambini gibt es keinen Rundenbetrieb, die Jüngsten spielen in Freundschafts- und Einlagespielen, u.a. am Dorfturnier. Seit 2 Jahren gibt es auch eine reine Mädchen-Bambini, die mit großer Begeisterung dabei sind. Insgesamt wünscht sich Sturm, dass mehr Betreuer und Trainer für den Jugendspielbetrieb, es ist zwar eine verantwortungsvolle Aufgabe, die aber immer mit viel Spaß und schönen Momenten belohnt wird.
Für die Volleyball-Abteilung berichtete Karsten Burkard über zwei erfolgreiche Jahre. Die erste Mannschaft auch intern „Dinos“ genannt belegte derzeit einen sehr guten 2. Platz und hat damit nur knapp den Aufstieg in die Landesliga verpasst. Die 2. Mannschaft hat sich vor zwei Jahren neu zusammen gestellt und schöpft das vorhandene Potential im Rundenbetrieb immer besser aus. Alle Volleyballer sind mit großer Begeisterung dabei und bringen sich auch bei den zahlreichen Veranstaltungen aktiv mit ins Vereinsleben ein.
Gabi Ehrlenbach berichtete anschließend über die Turnabteilung. Insgesamt elf verschiedene Turngruppen gibt es aktuell beim VfB. Von den kleinsten in der Mutter-Kind-Gruppe, den Kindergartenturnen über die Turngruppe der Grundschulkinder bis zu den Leistungsturnen sind alle Altersgruppen belegt. Dabei sind zum Teil bis zu 40 Kinder in den einzelnen Gruppen aktiv. Für die Erwachsenen gibt es neben der gemischten Turngruppe Step-Aerobic-Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene, sowie Bauch-Beine-Po-Kurse. Darüber hinaus bietet der VfB von den Krankenkassen zertifizierte Rücken-Fit und Body-Fit Kurse an. Bereits seit 40 Jahren ist die Gruppe Immerflott mit Jossi Hautzinger am Start. Auch in 2014 wird der VfB wieder ein Zeltlager in Seckach vom 23.-30. August anbieten.
jossie
Für die Kegler berichtete Walter Büttner. Die Mannschaften belegten in den letzten beiden Jahren bei den verschiedenen Pokalwettbewerben immer vordere Platzierungen. Höhepunkt war der Gewinn des Stadtpokals 2013.
Abschließend dankte Schmidt allen Abteilungsleitern, Übungsleitern, Betreuern und Trainern für Ihr Engagement. In der heutigen Zeit sei es nicht selbstverständlich von seiner Freizeit Zeit für ehrenamtliche Tätigkeiten aufzubringen. Alle sind hoch motiviert und mit viel Herzblut dabei und bieten somit ein tolles und breites Sportangebot des VfB.
Sebastian Sturm berichtete über zwei erfolgreiche Wirtschaftsjahre, er legte detailliert die Zahlen aus dem ideellen Bereich, dem Zweckbetrieb und Wirtschaftsbetrieb dar. Mit dem Vereinsvermögen bestehend aus Asbachhalle, Gerätehalle und Beachvolleyballplatz steht der VfB auf soliden Beinen.
Die einwandfreie und lückenlose Kassenführung bestätigten die Kassenprüfer Erich Saur und Richard Amend. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte durch die Versammlung einstimmig.
Im nächsten Tagesordnungspunkt wurden langjährige Mitglieder durch die beiden Vorsitzenden Carsten Schmidt und Tatjana Goldschmitt geehrt. Der VfB Reicholzheim ehrt dabei die Mitgliedschaft ab dem 18. Lebensjahr.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft (Bronze):
Karina Blos, Andreas Diegeler, Lisa Dinziol, Elke Ditscheid-Göller, Johannes Dorbath, Christian Dümmig, Sabine Friedlein, Heinz Gottwald, Ute Kirchner, Georg Köhler, Yvonne Kurock, Janek Mayer, Lisa Mohr, Bettina Oetzel, Jürgen Oetzel, Simon Prokopp, Nils Ries, Maria Roth, Stefanie Szczepaniak, Philipp Uebe, Martin Zeltner
glücklich
Für 25 Jahre Mitgliedschaft (Silber):
Isolde Amend, Klaus Amend, Rolf Amend, Silke Baumann, Gaby Bick, Hermann Bühlmann, Willi Dinziol, Werner Friedlein, Karl-Josef Gabel, Margrit Garrecht, Walter Gensler, Gerhard Gröbner, Anita Haas, Ernst Jaksch, Benno Kempf, Ursula Köhler, Christiane Krug, Jutta Lampert, Michaela Lampert, Petra Lurz, Rolf Lurz, Christa Müller, Klaus Oetzel, Martina Oetzel, Marianne Opel, Edith Prokopp, Gertrud Reuer, Hermann Reuer, Sven Ries, Andreas Romag, Berthold Rosinsky, Heiko Rosinsky, Rolf Scheuermann, Bernhard Schindler, Klaus Schlör, Pia Schmid, Simone Spiegl, Margarete Spors, Hannelore Umert, Kerstin Wehrenberg, Thea Wolf
25Jahre
Für 40 Jahre Mitgliedschaft (Gold):
Hubert Bick, Karl Bick, Norbert Dengel, Josef Dorbath, Norbert Friedlein, Egon Heyne, Gerhard Jost, Richard Kempf, Lothar Kirchner, Leo Köhler, Willi Martin, Georg Prokopp, Hans Sauerbrey, Klaus-Dieter Szczepaniak, Hans Trabold
40Jahre
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Egon Bick, Guenter Frank, Ludwig Saur
Für 60 Jahre Mitgliedschaft:
Josef Amend, Paul Amend, Alois Bund, Klara Krieg, Adolf Winker
60Jahre
Rolf Sommer fungierte anschließend als Wahlleiter. Er bedankte sich im Namen der Anwesenden für den Einsatz bei der gesamten Vorstandschaft und lobte die gute Zusammenarbeit der Vereine in Reicholzheim nach dem Motto „Geht es den Vereinen gut, geht es auch Reicholzheim gut“.
In den anschließenden Neuwahlen wurden alle Posten einstimmig gewählt:
Carsten Schmidt (1. Vorsitzender), Tatjana Goldschmitt (2. Vorsitzende), Sebastian Sturm (Kassier), Martin Zeltner (Schriftführer), Thomas Zürn (Fußball), Karsten Burkard, Bernd Dreikorn und Jochen Klein (Volleyball), Judith Amend und Gabi Ehrlenbach (Turnen), Philipp Eyrich, Maurice Kirchner, Thomas Oetzel und Fabian Schulze (Wirtschaftsausschuss), Richard Amend und Erich Sauer (Kassenprüfer).
In der Jugendversammlung wurden als Jugendvorstandschaft gewählt: Simon Lampert, Christian Schlör, Robin Schlör und Kevin Trauth, sowie Andreas Klenk als Jugendleiter.
Carsten Schmidt bedankte sich bei Thomas Klein für 10 Jahre Vorstandschaft und Siegfried Sturm für 10 Jahre Jugendarbeit, davon vier als Jugendleiter mit einem VfB-Polo-Shirt und einem Gutschein für ein Bundesliga-Spiel.
rausgewachsen
Als besonderes sportliches Highlight konnte Carsten Schmidt im Punkt Vorschau auf den 7. Mai 2014 verweisen. An diesem Mittwoch um 18:30 kommt die Bundesliga B-Jugend der TSG 1899 Hoffenheim zum Pokalspiel nach Reicholzheim.
Traditionell wird auch dieses Jahr aus dem  Sportheim ein WM-Studio, durch die Zeitverschiebung mit Brasilien werden dabei in der Vorrunde nur die deutschen Spiele übertragen: 16. Juni, 18:00 D – Portugal, 21. Juni, 21:00 D – Ghana, 26. Juni, 18:00 D- USA. Am 28. und 29. Juni findet das VfB Dorffest und am 12. und 13. Juli das Straßenfest statt.
Unter dem Punkt Sonstiges bat Elmar Amend auf mehr Sauberkeit rund um den Sportplatz und mehr Eigenverantwortung jedes einzelnen.
aftershow
gutefreunde